Häufig gestellte Fragen zur Einstellung des Geschäftsbetriebs der FFB Niederlassung Wien

Wichtige Informationen

Nachfolgend haben wir die wichtigsten Antworten auf Ihre Fragen im Zusammenhang mit der Schließung unserer Niederlassung in Wien für Sie zusammengetragen. Sie stellen eine wichtige Orientierung im Umgang mit Ihrem Depot dar.


Fragen zum Depot bei der FFB

1. Warum erfolgt eine Kündigung der Depotverbindungen zum 15. September 2021?

Zum Ende des 3. Quartals soll die Niederlassung Wien komplett geschlossen werden. Dies beinhaltet die Kündigung aller Kundendepots und ggf. deren Übertrag auf eine andere Bank oder Plattform.

2. Was passiert, wenn ich bis zum 15. September 2021 mitteile, dass ich mein Depot auf eine andere Bank oder Plattform übertragen möchte?

Die FFB wird diese Überträge entsprechend ausführen. Dies kann aufgrund der, einem Depotübertrag grundsätzlich zugrundeliegenden Abläufe, etwas Zeit in Anspruch nehmen. Nach erfolgtem Übertrag wird das Depot bei der FFB geschlossen. Bitte wenden Sie sich für den Depotübertrag an Ihren Berater.

3. Was kostet der Übertrag der Fondsanteile?

Die FFB wird diese Überträge entsprechend ausführen. Dies kann aufgrund der, einem Depotübertrag grundsätzlich zugrundeliegenden Abläufe, etwas Zeit in Anspruch nehmen. Nach erfolgtem Übertrag wird das Depot bei der FFB geschlossen. Bitte wenden Sie sich für den Depotübertrag an Ihren Berater.

4. Wie lange dauert ein Übertrag zu einer anderen Depotstelle?

Ein Übertrag kann in wenigen Tagen bearbeitet sein. Manchmal kann es aber aufgrund von Ursachen, die von der FFB nicht beeinflusst werden können, auch bis zu einigen Wochen dauern.

5. Was passiert, wenn ich bis zum 15. September 2021 nichts unternehme?

Wenn bis zum 15. September 2021 von Ihnen keine Rückmeldung erfolgt, werden die Bestände verkauft, auf Ihr hinterlegtes Referenzkonto überwiesen und das Depot geschlossen.

6. Was passiert mit bestehenden Sparplänen?

Diese werden bei der FFB letztmalig am 01. Juni 2021 ausgeführt. Sparpläne müssen bei anderen Depotstellen in jedem Fall neu eingerichtet werden.

7. Was passiert mit bestehenden Auszahlplänen?

Diese werden bei der FFB letztmalig am 10. Juni 2021 ausgeführt. Sie müssen in jedem Fall bei Ihrer neuen Depotstelle neu eingerichtet werden.

8. Kann ich auch verpfändete Depots übertragen?

Ja, dies ist möglich. Die FFB benötigt hierzu zusätzlich die Zustimmung des Pfandnehmers zum Übertrag. Das neue Depot muss dann bei der anderen Depotstelle ebenfalls verpfändet werden. Die Pfandnehmer werden durch die FFB auch nochmal separat informiert.

9. Wie lange zahle ich noch das FFB Depotführungsentgelt?

Das Depotführungsentgelt fällt bis zu dem Tag an, an dem das Depot geschlossen wird. Die Berechnung erfolgt zum Zeitpunkt der Auflösung.

10. Wie lang kann ich noch ein Depot bei der FFB eröffnen?

Wir möchten Sie bitten, von einer neuen Depoteröffnung abzusehen.

11. Wer erstellt die Jahresendunterlagen für 2021?

Sie erhalten für das Jahr 2021 sowohl von der FFB als auch von der neuen Verwahrstelle Jahresendunterlagen per Post zugeschickt. Für alle Geschäftsvorfälle bis zum Zeitpunkt der Übertragung oder eines Verkaufs werden diese Unterlagen durch die FFB erstellt.

Fragen zum Service- und Vermögensverwaltungsentgelt

1. Bis wann wird das vereinbarte Service- oder Vermögensverwaltungsentgelt berechnet und von der FFB inkassiert?

Das zwischen Ihnen und Ihrem Berater vereinbarte Service- oder Vermögensverwaltungsentgelt wird letztmalig für das 2. Quartal 2021 berechnet, inkassiert und an die Partner ausgekehrt.

2. Werden Aufträge über Service- oder Vermögensverwaltungsentgelte mit übertragen?

Nein, diese müssen bei der neuen Depotstelle immer neu beantragt und eingerichtet werden.